Anzeige

Informationen am Tag der offenen Tür im Kreise einer fröhlichen Truppe

Azubi Arthur Raider absolviert zur Zeit, was Teamkollegin Svenja Steinmüller schon hinter sich hat, die dreijährige Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzanlagen. Foto: Karin Scott

Sie analysiert unter anderem aktuelle Situationen, erörtert Wünsche und Pläne mit Kunden in ihrem Büro, ist aber auch im Außendienst zuhause. Svenja Steinmüller war die erste Auszubildende in der Agentur Buttler und hat mit ihrem hervorragenden Abschneiden dazu beigetragen, daß die Agentur sich erneut für einen Auszubildenden aussprach, und zwar mit Arthur Raider.

Engagement trifft auf Freude

Arthur Raider hat sich entschlossen, unbedingt bei Tim Buttler den Beruf Kaufmann für Versicherungen und Finanzen zu erlemen. Dort, wo Engagement auf Freude am Arbeitsplatz trifft, im Team Buttler. Im ersten Lehrjahr genießt er geradezu eine familiäre Sicherheit, die wahrscheinlich mehr Individualität und Unterstützung bietet, als ein anonymes Großraumbüro. Seine dreijährige Ausbildung ist gegliedert in drei Bereiche: in einer betrieblichen also praxisbezogenen Ausbildung der Agentur, einer überwiegend theoretischen Ausbildung der Berufsschule und einer LVM-eigenen überbetrieblichen Ausbildung. Rückblickend sei angemerkt, daß die älteste Variante einer Versicherung die einfache Vorsorgeund Risikogemeinschaftsabsicherung war. Damals wurde ein Risiko nicht von Einzelnen, sondern von Gruppen getragen. Der heutigen Versicherung kommt das „Seedarlehen“ der Griechen, bereits aus dem Jahr 3.000 v. Chr., sehr nahe. Das Seedarlehen sorgte dafür, daß Seeleute, die ihr Schiff verloren hatten, Ersatz erhielten. Ob es in der heutigen Zeit noch etwas gibt, was nicht versichert werden kann, wäre zum Beispiel eine Frage, die Interessierte am heutigen Mittwoch, 1. Juni 2022, dem Team Buttler stellen könnten. Denn von 10 bis 16 Uhr möchte Tim Buttler das 20-jährige Bestehen seiner Filiale mit einem Tag der offenen Tür" feiern. Wer möchte, egal ob Kunde, Geschäftspartner oder Besucher im Vorbeigehen, kann sich umfassend informieren, ein Glas Sekt trinken und einen kleinen Imbiss zu sich nehmen. Gewinnen können die Besucher und Jubiläumsgäste nicht nur bei einem kleinen Gewinnspiel, sondern ganz allgemein an wertvollen Informationen im Kreise einer fröhlichen Truppe. ott


Eine beachtenswerte Zeitreise durch die LVM-Agentur Buttler

Der Mutterkonzern, der ,,Landwirtschaftliche Versicherungsverein Münster" (LVM), gegründet 1896, wurde in 2021 genau 125 Jahre alt und zählt heute zu den größten Kfz-Versicherern Deutschlands. Zum Gründungszeitpunkt begann die LVM jedoch als Haftpflichtversicherung für Landwirte. Trotz extremer Verbesserungen der Büro- und Kommunikationstechnik in der Vergangenheit, blieb bei der LVM bis heute die Nähe zum Kunden vor Ort das Wichtigste. Diese Art der Betreuung geschieht bis heute durch die „Vertrauensleute" der LVM. Weit über 2000 Agenturen sind deutschlandweit mittlerweile für die LVM tätig.

So betrachtet ist die LVM- Agentur Tim Buttler, mit gerade einmal 20 Jahren, so etwas wie ,,soeben erwachsen" geworden. Das diesjährige Jubiläum verleitet, wie jedes Jubiläum, für alle Beteiligten nach vorn zu schauen, auf das, was kommt. Doch wer nach vorne schauen will, sollte, und das kann manchmal sehr dienlich sein, das Positive sehen, auf das zurückgeschaut werden kann. Und das kann Tim Buttler und er tut es auch.

Am 1. Juni 2002 Eröffnung der Agentur Buttler

Vater Peter Buttler, der nach seiner Pensionierung als Versicherungsfachmann tätig wurde, legte den Grundstein dieses Familienunternehmens. 1998 bis 2001 die Ausbildung von Sohn Tim Buttler zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzanlagen. Er eröffnete dann genau vor 20 Jahren sein erstes Büro in der Schubystraße 87, auch mit gerade einmal 21 Lebensjahren und nur einem Jahr Berufserfahrung von Vater Peter im Gepäck. Eröffnung und Einstieg ohne einen einzigen Kunden oder gar Kundenstamm - aber mit großer Vorstellungskraft und Energie.

Am 1. Juni 2012 wurde das 10-jährige Bestehen in den gerade neu bezogenen Räumen in der Schubystraße 16c gefeiert. Der Umzug war notwendig geworden, denn die Büros wurden zu klein. Der Kauf der Immobilie in Nummer 16c umfasste zusätzlich eine dringend gewordene Kernsanierung. Die Büroräume erstrahlen nunmehr im klassischen und modernem Raumkonzept der LVM.

Im gleichen Jahr noch wurde Schwester Stefanie Campmann zur Vertrauensfrau ernannt. Die/der Vertrauensfrau/-mann bei der LVM kümmert sich immer persönlich um alle Anliegen. Denn die individuelle Beratung und schnelle Hilfe am Versicherten ist für die Vertrauensfrau das Wichtigste. So können kleine Schäden zum Beispiel sofort erledigen werden, ohne lästigen Papierkram. Und sollte doch mal ein großer Schaden passiert sein, dann engagiert sich die persönliche Ansprechpartnerin eben die Vertrauensfrau - auch darin und das meistens mit Erfolg, weil die Unterstützung des Mutterkonzerns ihr meistens sicher ist.

In 2019 wurde Vater Peter Buttler in einen mehr als verdienten Ruhestand entlassen In 2012 wurde die erste Auszubildende eingestellt. In 2021 wurde der zweite Auszubildende eingestellt

Die stringenten Vorgaben im Versicherungswesen so innovativ, selbstverständlich und vor allem auch glaubwürdig wie es nur geht anzubieten, ist Tim Buttler ein großes Anliegen. Er und sein Team versuchen immer wieder aufs Neue, das ,,Kleingedruckte" zu vergrößern und so lesbar wie möglich zu machen und das „Beamtendeutsch" so verständlich zu übersetzten, daß die Versicherten auch mit dieser alle Ver,,Fremdsprache tragsinhalte verstehen. Und genau das ist sein Erfolgskonzept. ott

Dieser Beitrag sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.