Anzeige

Die Fassade als Visitenkarte des Eigenheims

Die Gebäudehülle gestalten: Von Dämmung über Lüftung bis zur Optik

Mineralische Fassadenputze ermöglichen eine kreative, unverwechselbare Fassadengestaltung, wie hier als Kammzug. Foto: djd/SaintGobain Weber

ECKERNFÖRDE. Fassaden sind Multitalente: Sie prägen die Ästhetik des Eigenheims, tragen zum Wärmeschutz bei und unterstützen ein gesundes Wohnklima.

Um alle diese Anforderungen zu erfüllen, sollten die Komponenten einer Fassade, wie Wand, Dämmebene, integrierte Elemente und Fassadenputze, eng aufeinander abgestimmt werden. Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) sind eine bewährte Bauweise. Hersteller bieten ein breites Sortiment an umweltfreundlichen Fassadenputzen als Oberflächenfinish an. Eine dezentrale Lüftung kann dabei unauffällig in die Dämmebene integriert werden, die Fassadenfläche bleibt dabei ungestört. Gleichzeitig sind ein hoher Luftdurchsatz ohne lästige Zugluft und ein sehr guter Schallschutz sowie Brandschutz gewährleistet.

Mit mineralischen Edelputzen lassen sich ästhetisch ansprechende Gebäudehüllen gestalten. Informationen und eine individuelle Beratung dazu bietet das Fachhandwerk. djd