Anzeige

Neue Rekordsummen beim Gewinnspiel der VR-Bank

Wie eine Teilnehmerin erst an einen Trickbetrug dachte

Glückliche Gewinner (von links): Natalie Karen Sievers, Helmut Hecht, Ruth Klug, Carl Walter Overdüyn, Henning Thun, Elfriede Wittmaack, Karin Rehder, Klaus Baade, Hans Otto Sievers und Ellen Paulsen. Foto: Kühl

TODENBÜTTEL. Die Raiffeisenbank Todenbüttel hat im Juli die Rekordsumme von 31450 Euro an die Kunden des Gewinnspiels VR-,,GewinnSparen" ausgeschüttet. Die ersten 10000-Euro sicherten sich Elfriede Wittmaack und Ruth Klug.

Seit Beginn dieses Jahres neue Regeln und Beträge. Bislang betrug der maximale monatliche Hauptgewinn 2500 Euro. Kein Wunder, dass Ruth Klug (Haale) skeptisch war, als Tom Pillokat (Raiffeisenbank Todenbüttel) am Telefon ihren 10000-Euro-Gewinn mitteilen wollte. „Sie hat wohl gedacht, ich wäre ein Trickbetrüger, und anschließend sofort bei uns in der Bank angerufen und nachgefragt", sagt Pillokat. neuer Kamin soll es wohl bei Wittmaack und Baade werden und Klug meint: „Das Geld bleibt erstmal auf dem Konto, die nächste Gasrechnung kommt bestimmt." khl

Die Raiffeisenbank hat zudem acht 1000 Euro-Gewinne ausgeschüttet an: Carl Walter Overdüyn, Manuela und Helmut Hecht, Henning Thun, Renate Klemke, Karin Rehder, Ellen Paulsen, Hans Otto Sievers und Natalie Karen Sievers. Darüber hinaus gab es zwölf 100Euro-Gewinne sowie 750 mal drei Euro. Ergibt zusammen die neue monatliche Rekordgewinnsumme von 31450 Euro


Wie wurden Verkehrssituationen erlebt?

AUKRUG. Der Motorclub Aukrug hat an seinem gut besuchten Clubabend viele Verkehrserlebnisse und andere Ereignisse besprochen. Dies soll gerne beim kommenden Grillabend am kommenden Freitag (29. Juli) wiederholt werden. Um 19 Uhr lädt der Verein in die Gaststätte ,,Zum Rübezahl" in Aukrug (Böker Straße 23) ein.

Für diese Veranstaltung sind sowohl Clubmitgliedder als auch interessierte Verkehrsteilnehmer eingeladen.

Für Essen und Getränke kassiert der Verein eine Umlage von zehn Euro pro Person, wobei mitgebrachte Salate angerechnet werden. „Wir hoffen auf viele Teilnehmer, die einen gemütlichen Klönschnackabend erleben möchten", teilt Wolfgang Tietz, Vereinsvorsitzender schriftlich mit. Anmeldungen sollen bis kommenden Mittwoch an Wolfgang Tietz (Tel.: 04873/90233 oder 0172/8802775) oder Klaus-Dieter Struve (Tel.: 04873/591).  lz