Anzeige

Endlich ist Sommer, endlich kann man genussvoll mit dem geliebten Auto ein paar schöne Runden drehen. Es bringt einfach Spaß, das Radio aufzudrehen und Musik zu hören, den Fahrwind zu spüren, sich die Landschaft anzuschauen. Wer die schönen Nebenstrecken kennt, der weiß, wie toll Schleswig-Holstein ist. Wundervolle Alleen, wogende Getreidefelder oder aber Wiesen mit Rindern oder aber Pferden - alles ist kein Traum, sondern Realität. Der kleine Ausflug in die Nachbarschaft oder aber an die Nord- oder Ostsee wird zum absoluten Genuss.

Damit das Auto weiterhin ein Prachtstück für den Besitzer bleibt, sollte man das Fahrzeug pflegen: Neben den Reifen und Felgen werden im Sommer besonders die Frontscheibe und der Lack des Wagens in Mitleidenschaft gezogen. Bekannte Gründe hierfür sind Staub, Pollen und Insekten, deren Rückstände sich durch die sommerliche Hitze verhärten. Im schlechtesten Fall führen sie zu irreparablen Schäden, die die Sicherheit gefährden und den Wert des Fahrzeugs mindern. Um das zu verhindern ist es ratsam, das eigene Auto regelmäßig zu waschen und zu pflegen. Man sollte durchaus aktiv werden: Nicht nur verkrustete Insektenreste, Staub und Pollen sondern auch die herabfallenden Harze von Bäumen oder aber Vogelkot beschädigen den Lack des Autos. Diese lassen den Lack stumpf erscheinen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Verschmutzungen so schnell wie möglich zu entfernen. Nach dem Besuch in der Waschanlage macht die Weiterfahrt gleich viel mehr Spaß! pre