Anzeige

Open-Air-Kino zum VHS-Jubiläum

Mit einem Open-Air-Kino wollen die VHS-Vertreterinnen Brigitte Oeltzen (ab 2. von links), Regine Wolf und Maren Streblau den VHS-Nutzern Danke sagen. Unterstützt wird ihr Projekt von Holger Heurs (VR-Bank, links) und Jendrik Hauschildt (Stadtwerke Nortorf). Foto: Kai Eckhardt

NORTORF Anlässlich ihres 70jährigen Bestehens hat sich die Volkshochschule Nortorfer Ring (VHS) Ungewöhnlichesausgedacht. Denninder Stadt ohne Kino sorgt sie heute für ein Filmangebot im Großformat. Am Nortorfer Haus der Vereine und Verbände, Schülper Weg 3, gibt es dann erstmal ein Open-AirKino. Über den Tag verteilt werden insgesamt fünf Filme gezeigt. Sollte wider Erwarten das Wetter nicht mitspielen, findet die Veranstaltung drinnen statt.

„Wir wollten zu unserem Jubiläum etwas ganz Besonderes machen", verrät VHSVorsitzende Brigitte Oeltzen. Und mit dem Open-Air-Kino könne man auch etwas für alle Altersklassen anbieten. Außerdem sei es eine Möglichkeit, den Nortorfern für das 70-jährige Interesse an Fortbildungsangeboten Danke zu sagen. Das Kinoangebot bietet Kinderfilme, Drama und Science-Fiction. ,,Da sollte doch für jeden etwas bei sein", sind sich VHS-Geschäftsstellenleiterin Regine Wolf und ihre Stellvertreterin Maren Streblau sicher. Gezeigt werden die Filme auf einer rund 15 Quadratmeter großen LED-Anlage, die auch bei Tageslicht ein gutes Bild bietet.

,,Ins Leben gerufen wurde die Volkshochschule Nortorfer Ring als Volksbildungswerk der Stadt Nortorf", verrät VHS-Vorsitzende Brigitte Oeltzen. Wurden in den Anfangsjahren regelmäßig Vorträge zu den verschiedensten zeitgenössischen Themen angeboten, stehen nun jedes Semester rund 100 Kurse und Seminare aus den Bereichen Gesellschaft, Sprache, Psychologie und Recht genauso zur Auswahl Gesundheit wie Tanz, Sport, und Ernährung.

Los geht es heute bereits um 10.30 Uhr mit dem Kinderfilm ,,Feuerwehrmann Sam". Danach folgt um 13 Uhr der Familienfilm „Die Schule der magischen Tiere" und um 15 Uhr die Komödie ,,Beckenrand Sheriff". Während die ersten drei Vorstellungen für Kindergarten- und Schulkinder kostenlos sind, beträgt der Eintritt für ältere Jugendliche und Erwachsene für das Drama The Father" (Beginn. 17.30, FSK 6) und den Science-Fiction-Film „Dune“ (Beginn 20 Uhr, FSK 12) jeweils fünf Euro.

,,Ermöglicht wird die Veranstaltung durch die großzügige Unterstützung der VR-Bank Schleswig-Mittelholstein und der Nortorfer Stadtwerke", betont Oeltzen. Während die VR-Bank 5000 Euro spendete, stellen die Stadtwerke das benötigte Equipment für die Energieversorgung kostenlos zur Verfügung. ke