Schülp bei Nortorf: Feuer zerstört mehrere Wohnmobile

Maschinenhalle geht in Flammen auf – nächtlicher Einsatz für die Rettungskräfte.

Ein Bagger sucht in den Überresten der abgebrannten Halle nach Glutnestern. Foto: Freiwillige Feuerwehr Nortorf

Alarm in der Nacht: Bei einem Brand einer Halle in Schülp bei Nortorf sind gestern am frühen Morgen mehrere Fahrzeuge zerstört worden. Die Feuerwehr war mit rund 50 Rettungskräften im Einsatz. 

Um 2.50 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Brand auf einem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb im Timmasper Weg gerufen. Dort war aus bislang ungeklärter Ursache eine Halle in Brand geraten. „Es handelte sich um eine Blechhalle, die von einer Seite offen war“, sagt Gemeindewehrführer Thorsten Messale. Der Landwirt habe die Halle untervermietet. 

Die Polizei ermittelt zur Brandursache

Die Halle brannte vollständig nieder und zerstörte dabei vier Wohnmobile, zwei Wohnwagen und ein Tiny House. Um die Glutnester zu erreichen, setzte die Feuerwehr einen Bagger ein. Der Einsatz wurde gegen 7.30 Uhr beendet. 

„Wie hoch der Sachschaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden, die Kriminalpolizei aus Rendsburg hat die Ermittlungen aufgenommen“, sagt Sönke Petersen, Sprecher der Polizeidirektion Neumünster. Neben den Einsatzkräften aus Schülp bei Nortorfwaren die Brandschützer aus Nortorf und Ellerdorf im Einsatz. Lutz Timm