Nortorf: Rekordsumme für bedürftige Kinder

Spendenaktion für "Kindertafel Neumünster" und "Einfeld für Kinder aktiv" von Fleischermeister Stefan Mehrens bringt 5.000 Euro ein.

Strahlende Gesichter auf dem Wochenmarkt in Nortorf: Die Tafel-Vorsitzende Christina Arpe, Fleischermeister Stefan Mehrens und Manfred Mierau von der Eika (v.l.) freuen sich über die hohe Spendenbereitschaft der Besucher. Foto: Kai Eckhardt

Kaum hat das neue Jahr begonnen, hielt Fleischermeister Stefan Mehrens eine schöne Überraschung auf dem Nortorfer Wochenmarkt bereit. Nachdem er wieder ein ganzes Jahr an seinen beiden Wochenmarktständen für den guten Zweck gesammelt hatte, kam eine Rekordsumme von 5000 Euro zusammen.

Von der Spendensumme werden erneut die Kindertafel Neumünster und die Initiative der Einfelder Kirchengemeinde Eika (Einfeld für Kinder aktiv) zu gleichen Teilen profitieren.

Kleine Dosen am Verkaufstresen

Sie sind auf dem Verkaufstresen eigentlich schnell zu übersehen, die kleinen Spendendosen mit den Logos von Eika und der Kindertafel. „Trotzdem bleibt die Spendenbereitschaft auf einem hohen Niveau. Waren es anfangs immer nur ein paar Cent Wechselgeld, die gespendet wurden, kam später auch immer öfter der eine oder andere Geldschein dazu“, bestätigte der Fleischermeister, für den das Sammeln von Spenden bereits seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit ist.

Neben Nortorf und Neumünster sind seine beiden Wagen auch regelmäßig auf den Wochenmärkten in Westensee, Hohenwestedt, Wasbek und Itzehoe sowie Kiel-Mettenhof, Kiel-Elmschenhagen und Kiel-Dietrichsdorf zu finden. Dabei zählen mittlerweile nicht nur Stammkunden zu den regelmäßigen Spendern. „Teilweise kamen sogar Kunden zum Spenden vorbei, obwohl sie an diesem Tag gar nichts für sich einkaufen müssen“, berichtete Mehrens.

Rund 30 000 Euro hat der Fleischermeister im Laufe der Jahre bereits für einen guten Zweck gesammelt. „Ich bin jedes Jahr aufs Neue schwer beeindruckt, wie hoch die Spendenbereitschaft ist.“ Lief es Anfang letzten Jahres eher ruhig an, kam in den letzten beiden Monaten noch einmal richtig viel zusammen.

Während die Eika, deren ehrenamtliche Mitarbeiter sich vor Ort um Kinder aus finanzschwachen Familien kümmern, mit dem Geld Lebensmittelgutscheine kaufen und den Rest in musikalische Früherziehung investieren wird, fließt es bei der Kindertafel Neumünster in die Aktivitäten bei der Ferienplanung sowie in die Unterstützung der Kinder beim Ausprobieren neuer Hobbys. „Einerseits finde ich es zwar toll, dass es solche Einrichtungen und Initiativen gibt – andererseits ist es aber auch traurig, dass es so etwas überhaupt geben muss“, so der Fleischermeister. Kai Eckhardt


Feinsinnige Verse von Wilhelm Busch

NORTORF
Der humoristische Dichter Wilhelm Busch steht im Mittelpunkt einer ganz besonderen Veranstaltung in der Nortorfer Kramer-Scheune am Freitag, 22. März, um 19 Uhr. Die Schauspieler Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider stöbern in Buschs Schatztruhe und präsentieren in Form einer szenischen Lesung Ausgewähltes aus seinem Schaffen und servieren turbulente Geschichten, feinsinnige Verse und skurrile Pointen.

Das erwartet das Publikum

Das Publikum erwartet eine breite Auswahl von „Hänschen Däumeling“, „Max und Moritz“, „Die Fliege“ bis zur „Kritik des Herzens“ und vielem mehr. Markus Maria Winkler aus Wilhelmshaven und Jürgen Wegscheider aus Kärnten arbeiten seit über zehn Jahren zusammen. Seit dieser Zeit brachten sie viele gemeinsame Produktionen auf die Bühne.

Eintrittskarten zum Preos von 18 Euro gibt es unter www.kramer-scheune.de oder im Restaurant „Dionysos“. Einlass ist um 18 Uhr. Das Team der Kramer-Scheune serviert Snacks und Getränke. chr