Leck: Fast alles wurde ehrenamtlich organisiert

Die Bürgervorsteherin Karin Martens und Bürgermeister Andreas Deidert wünschen alles Gute und Bedanken sich bei allen Menschen im Ort.

Bürgervorsteherin Karin Martens und Bürgermeister Andreas Deidert wünschen alles Gute. Foto: Sabine Schwarz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

2023 haben wir unzählige Musik- und kulturelle Veranstaltungen erlebt, im Augarten, mit unserem „Tummel Bummel“, in der Kirche, im Leck Huus, in der Nordsee Akademie, die übrigens in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert hat und vieles mehr. Fast alles wurde ehrenamtlich organisiert und durchgeführt. Dafür geht unser aller Dank an unsere Vereine und Organisationen und die Menschen, die dahinter stehen. 

Wir hatten und haben viele Baustellen im Ort. Straßensanierungen, Kanalbauarbeiten, Kläranlageumbau, Erschließungsarbeiten rund um den Fliegerhorst und für die Erweiterung des Gewerbegebiets Nord, Vorbereitung für die Grundschulerweiterung und einen Kindergartenneubau, Dachsanierungen und Installation von Solaranlagen auf unseren Gebäuden, Vorbereitung des Umbaus der beiden Feuerwehrgerätehäuser und vieles mehr. Noch ist nicht alles abgeschlossen, aber man kann die Entwicklung doch schon gut erkennen. 

Der Rohbau der Kläranlage steht ebenso, wie das erste Haus im Baugebiet Mühlenberg II. Im Laufe des kommenden Jahres werden wir weitere Häuser und auch Gewerbeansiedlungen sehen. Der Haushalt der Gemeinde Leck hat ein noch nie gehabtes Volumen erreicht. Es ist aber gut und richtig, dass unsere Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter die Mittel für all die notwendigen Investitionen freigemacht haben, damit unser Ort zukunftsfähig ausgerichtet wird. Dafür gebührt ihnen unser aller Dank. 

Mit den Mitteln für die Erweiterung der Grundschule und den Kindergartenneubau im Baugebiet Mühlenberg II investieren wir wieder einmal viel Geld in Bildung und die Zukunft unserer Jüngsten. Viel Geld geht im kommenden Jahr auch in den Umbau der beiden Feuerwehrgerätehäuser. Das alles kann nur gelingen, wenn die Menschen in den Behörden, Dienststellen, Betrieben und Organisationen zusammenarbeiten. 

Das hat in diesem Jahr sehr gut funktioniert. Dafür geht ein herzlicher Dank an allen Beteiligten. Dank geht aber auch an alle Mitarbeiter in der Gemeinde und im Amt Südtondern. 

Wir sowie die Mitglieder der Gemeindevertretung wünschen allen Menschen in Ort und darüber hinaus, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise von Familie und Freunden, eine ruhige Zeit zwischen den Jahren und einen guten Jahreswechsel. Für 2024 wünschen wir allen von Herzen alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg bei den großen und kleinen Aufgaben.

Bürgervorsteherin Karin Martens
Bürgermeister Andreas Deidert