Anzeige

Tischkicker-Playoffs locken in Pahls Gasthof

Ingo Frahm ist der Spartenleiter der„Fälschbande“. Foto: Kai Eckhardt

BRAMMER Spannend wir es am Sonnabend in Pahls Gasthof in Brammer zugehen. Hat die dortige Tischfußballsparte des SSV Bokel mit den Playoffs der Landesliga den bedeutendsten Spieltag der Tischkicker in Schleswig-Holstein in die Gemeinde geholt. Während die Playoffs um 10.30 Uhr starten findet parallel dazu ab 15 Uhr ein Jedermann-Turnier statt.

Ob zu Hause, in der Kneipe, oder in einem der rund 300 Vereine, laut DTFB (Deutscher Tischfußballbund) kickern hierzulande mehr als eine Millionen Menschen an den Tischen mit den Drehstangen. Auch wenn Geselligkeit und Spaß im Vordergrund stehen, gibt es auch Turniere und Ligen, die auf jedem Spielniveau einfach umgesetzt werden können. Wird dabei entweder Einzel oder Doppel gespielt, treten im organisierten Sport, wie in der Deutschen Tischfußball-Bundesliga oder bei der Weltmeisterschaft, auch Mannschaften gegeneinander an.

„Das tolle am Tischfußball ist, dass Jung und Alt gemeinsam spielen kann. Es gibt quasi keine Altersbeschränkung – lediglich die Körpergröße spielt eine Rolle. Schließlich muss man am Tisch ja auch das Spielfeld überblicken können“, erklärt Ingo Frahm, der 2018 die als „Fälscherbande“ bekannte Sparte des SSV mitbegründet hat und seit dem auch Spartenleiter ist.

Auch die körperliche Fitness spielt keine Rolle. „Da sind zum Beispiel auch ehemalige Fußballer bei, die aufgrund einer Verletzung nicht mehr auf dem Platz spielen können“. Ausschlaggebend sind die Auge/Hand Koordination, Strategie und gute Reflexe. „Im Gegensatz zum normalen Kneipenkickern, legen wir Wert auf das Benehmen am Tisch“, betont Frahm. Sinnloses „Herumgeballer“, übermäßige Freude beim Tor oder irgendwelche Unsportlichkeiten seien dabei fehl am Platze.

„Ein weiterer Vorteil ist, dass man nichts in Ausrüstung oder Bekleidung investieren muss – wir stellen die Kicker-Tische und Bälle“, führt Frahm weiter aus. Wer Spaß an dem Sport bekommt, kann höchstens noch Geld für den bessern Grip in Griffgummis, Bänder oder Handschuhe investieren. Die Mitgliedschaft in der Fälscherbande kostet derzeit 30 Euro pro Jahr.

Die Playoffs werden am Sonnabend an acht Liga-Tischen gespielt. Ab 12 Uhr treten dort die elf landesbesten Mannschaften gegeneinander in Doppel- und Einzelspielen an. In den Begegnungen werden dabei wichtige Ranglistenpunkte für das nächste Jahr innerhalb der Landesliga ermittelt. Wer sich dagegen selbst beteiligen will, kann ab 15 Uhr beim Jedermann-Turnier mitmachen. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite der Fälscherbande unter www.fälscherbande.de . ke